Alles, was Sie über das Bürgerbüro wissen sollten

1. Bürgerbüro: Ziel und Beschreibung

Ein Bürgerbüro ist eine Anlaufstelle, bei der sich aktive und interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem bestimmten Vorhaben informieren können. Im Bürgerbüro stehen fachlich geschulte Ansprechpartner zur Verfügung, dazu werden die wichtigsten Materialien (beispielsweise Broschüren, Studien zum Thema, Verkehrsbelastung etc.) ausgelegt.

2. Funktion

Für Dialogverfahren spielt das Bürgerbüro eine wichtige Rolle, weil es als zentrale Anlaufstelle den Bürgerinnen und Bürgern verlässlich und konstant mit Rat und Tat zur Seite steht. Zentrale Aufgaben des Bürgerbüros sind:

  • die Auslegung einer umfassenden Informationsbasis rund um das Industrie- und/oder Infrastruktur-Vorhaben;
  • eine Darstellung des Dialogverfahrens und der verschiedenen Beteligungsmöglichkeiten;
  • die Aufnahme von Anregungen sowie die Beantwortung von Bürgerfragen.

3. Zeitpunkt

Das Bürgeramt sollte zu Beginn der Durchführungsphase eingerichtet werden und den Prozess bis zum Abschluss begleiten. Bei besonders großen Projekten ist es empfehlenswert, das Bürgerbüro nach Abschluss des Dialogverfahrens in einer schlankeren Form weiterzuführen, um auf Bürgerfragen rund um die Umsetzung oder Bauphase eingehen zu können.

4. Instrumenten

  • Bekanntmachung des Bürgerbüros über Informationsflyer, Informationsstand, Pressemitteilung, Newsletter und die Internetseite;
  • Präsenz des Bürgerbüros bei Veranstaltungen;
  • Verknüpfung des Bürgerbüros  mit dem  Internetauftritt (z. B. FAQ-Bereich auf der Seite des Bürgerbüros);
  • Auslegungsbegleitung der Antragsunterlagen beziehungsweise der Planentwürfe durch das Bürgeramt.

5. Konzepzion

Die Konzeption des Bürgerbüros sollte vom Vorhabenträger gemeinsam mit den Organisatorinnen und Organisatoren des Dialogverfahrens vorgenommen werden, um eine neutrale und zielgruppengerechte Ausrichtung zu erreichen.

6. Ressourcen

Die Einrichtung eines Bürgerbüros ist zeit- und kostenaufwendig: Räumlichkeiten müssen zur Verfügung gestellt und mit ein bis zwei Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern besetzt werden (diese können freigestellt oder neu eingestellt werden). Eine gute Planung, eine attraktive Aufmachung und hochqualifiziertes Personal spielen für den Erfolg eine sehr wichtige Rolle.

7. Anschluss an die Stufen im formellen Verfahren

Das Bürgerbüro sollte die Arbeit im Verfahren ab dem Scoping-Termin begleiten.

Bürgerbüro

 

Aktuelle Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

neu2

Jetzt gratis E-Book erhalten!

Bekommen Sie die aktuellsten Crowdfunding-Analysen und Tipps, um Ihr Crowdfunding erfolgreich zu machen.

You have Successfully Subscribed!