Crowdfunding-Projekt starten? Ohne einen starken Business-Plan geht’s leider schief

Ein Crowdfunding-Projekt bietet eine spannende Perspektive für Startups. Aber Crowdfunding ist keine magische Lösung. Es ist kein Goldesel, aber kann trotzdem vielen Unternehmern helfen. Wie beim „Pitching for Business Angels“ oder „Venture Capitalists“, muss man schon vor dem Sprung auf eine Crowdfunding-Plattform eine solide Grundlage für seine Idee haben.

Wenn Sie eine tolle Idee haben und sehen wollen, wie viel Aufmerksamkeit oder Kapital diese Idee online erzeugen kann – schreiben Sie zuerst einen Business Plan. Hier sind die wichtigsten Gründe dafür:

      1. Ein Businessplan testet die Umsetzbarkeit der Geschäftsidee

Wenn Sie zum ersten Mal Ihr Produkt auf den Markt bringen, sollten Sie es umfassend durchdenken. Wenn Sie Ihre frische Idee direkt auf den Crowdfunding-Markt bringen, kann der erste Eindruck Ihres Publikums wegen eines fehlerhaftes Modells verschwendet werden. Nehmen Sie sich daher Zeit, um einen Businessplan zu schreiben und möglichst viele Fehler damit auszumerzen.

      2. Sie wissen, wie viel Geld Sie tatsächlich benötigen

Mit einem Business Plan sehen Sie Ihre potentielle Ausgaben. Somit hilft der Business Plan dabei, ein realistischeres Bild zu erhalten und reduziert die Gefahr unvorbereitet und mit falschen,  zu optimistischen Erwartungen an den Start zu gehen.

      3. Der Plan zeigt Ihre potenziellen Investoren

Neben der Funktion als internes Planungs- und Controllinginstrument dient der Business Plan dazu, Investoren, Banken und Behörden die Geschäftsidee zu verdeutlichen und von der Rentabilität und Tragfähigkeit zu überzeugen. Der Business Plan gibt Gründern, sowie potentiellen Investoren auch konkrete Antworten darauf, unter welchen Bedingungen und unterschiedlichen Annahmen eine Geschäftsidee finanziell tragfähig ist.

      4. Business Plan für eine richtige Finanzierung Ihres Projektes

Die Erstellung von einem Business Plan zwingt den Gründer innerhalb einer strukturierten Vorgabe seine zunächst gedanklich vorhandene unternehmerische Vision in schriftlicher Form mit betriebswirtschaftlichen Zahlen zu untermauern und die wichtigsten Einflussfaktoren auf die Geschäftsidee intensiv zu durchdenken und zu überprüfen.

      5. Businessplan als Leitfaden für das erfolgreiche Crowdfunding-Projekt

Bei einem beabsichtigten Hausbau wird zunächst ein Bauplan erstellt um festzuhalten wann und in welcher Form welche Maßnahmen zu treffen sind. Im Businessplan sind entsprechend die für den Aufbau eines Unternehmens erforderlichen Schritte herauszufinden und festzuhalten. Somit stellt der Business Plan einen Fahrplan für das unternehmerische Handeln, die strategische Vorgehensweisen und dafür erforderliche Instrumente dar.

       Quellen:

  1. http://www.businessplan.org/
  2. http://www.entrepreneur.com/

Mehr Informationen unter dem Link.

neu2

Jetzt gratis E-Book erhalten!

Bekommen Sie die aktuellsten Crowdfunding-Analysen und Tipps, um Ihr Crowdfunding erfolgreich zu machen.

You have Successfully Subscribed!